Shiatsu

Shiatsu

Shiatsu

„die Kunst des Berührens“

Shiatsu ist eine aus Japan stammende Gesundheitslehre. Sie versteht den Menschen als Einheit von Körper, Seele und Geist. Störungen der Selbstregulation des Organismus, die auf Energiestauungen zurückführbar sind, haben Beschwerden, Krankheiten, Leid und Lebenskrisen zur Folge. Ziel der Behandlung ist es, den natürlichen, harmonischen Energiefluss anzuregen. Die Selbstheilungskräfte zu fördern und die Lebenskraft zu unterstützen. Shiatsu erweckt ein nachklingendes Gefühl von Weite, Raum und Ganzheit. Der Geist findet Ruhe, Klarheit und Gelassenheit, körperliches Wohlbefinden stellt sich ein.

 

Der körperliche Schmerz, ist auch Ausdruck eines seelischen Schmerzes. Er weist darauf hin, dass hier ein Bereich ist, den wir über längere Zeit vermieden haben anzuschauen. Seine Freisetzung durch Berührung bedeutet einen - manchmal schmerzhaften - Entwicklungsschritt. Er gibt uns aber auch die Chance der Weiterentwicklung auf unserem weiteren Lebensweg.

 

Wenn wir die Bedeutung von Wachstum und Weiterentwicklung für die gesamte Dauer unseres Lebens erkannt haben, ist Shiatsu gerade auch dann wertvoll, wenn wir gesund sind. Es dient der Aufrechterhaltung von Gesundheit und Lebensfreude.